Unsere Vereinsgeschichte


1985 Vereinsgründung des 1. Boule-Clubs 1985 im Kleingartengelände. Erster Vorsitzender bis 1992 wurde das Gründungsmitglied Rudolf Emil Bechtler.  

1987 Umzug vom Kleingartengelände auf das Sportgelände des FC Alemannia Eggenstein.  

1988 Ein Jahr später wurden für insgesamt zehn Plätze Flutlichtmasten aufgestellt, das Gelände mit Holzbalken eingefasst und zum Boule spielen hergerichtet.  

1989 Erste Teilnahme am Eggensteiner Straßenfest  

1988 bis 1992 Jedes Jahr ein Schneeturnier bei der „Brutzelbude“ in der Nähe der alten Krautgärten.  

1991 Beginn des Liga-Spielbetriebs. Teilnahme mit zunächst zwei Mannschaften.  

1992 Vorstandswechsel: Der bisherige 2. Vorstand Siegfried Dannenmaier übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. – Die Vorstandschaft will eine eigene Sportanlage errichten. In diesem Jahr wird auch der erste Hardtwaldcup mit reger Beteiligung auch aus dem benachbarten Elsass ausgetragen.  

1993 Keine Entscheidung und kein Angebot für eine Sportanlage seitens der Gemeinde.  

1994 Wechsel in der Vorstandschaft: Wolfgang Krämer wechselt vom Kassenwart zum ersten Vorsitzenden des Vereins. – Die Gemeindeverwaltung macht verschiedene Vorschläge für ein neues sportliches Zuhause.  

1994 Herbst Günter Kast, stellvertretender Bürgermeister, schlägt vor, das ehemalige Asylantenheim mit dem entsprechenden Gelände zusammen mit der „Schröcker Mütze“ zu nutzen. – Endlich eine eigene Sportanlage!  

31. Januar 1995 Der Gemeinderat gibt seine Zustimmung. Nach den Anträgen beim Badischen Sportbund und dessen Bewilligung kann mit den Arbeiten begonnen werden. – Baubeginn und Renovierung der Hütte, eine Flutlichtanlage wird errichtet und das Boulodrome ausgebaut. Für die Arbeiten werden von den Mitgliedern ca. 6.000 freiwillige Arbeitsstunden erbracht.    

1996 Offizielle Eröffnung der Sportanlage mit dem stellvertretenden Bürgermeister Günter Kast, dem DPV-Vorsitzenden Karsten Köhler, dem BBPV-Vorsitzenden Bruno Raab-Monz und mehreren Gemeinderäten. Die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Doublette mit 137 Mannschaften und der 4. Hardtwaldcup wurden auf dem neuen Gelände ausgerichtet.  

1997 Ergänzung der Flutlichtanlage um weitere zwei Lampen. Ab diesem Jahr ist der Boule-Club mit drei Mannschaften am Ligabetrieb beteiligt. – Die 1. Mannschaft wird Meister in der Regionalliga. – Der Verein ist Ausrichter der Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften.  

1998 Anfang Mai wurde die Qualifikation für die Weltmeisterschaften auf Gran Canaria mit ausgerichtet.  

1999 Das Gelände wurde eingezäunt und ein Tor angebracht.  

2000 Der Boule-Club feiert sein 15-jähriges Bestehen.  

2001 Die Deutsche Meisterschaft im Triplette wird auf dem Vereinsgelände ausgetragen.  

2002 Winterspielbetrieb auf zwei Bahnen in beheizten kleinen Zelten.  

2003 Ausrichtung eines Spieltags der Oberliga West. – Eine außerordentliche Mitgliederversammlung beschließt die Anschaffung eines großen Zeltes für den Winterspielbetrieb mit bis zu acht bespielbaren Bahnen.  

2004 Das Zelt wird angeschafft. – Wolfgang Krämer gibt seinen Posten als 1. Vorstand auf und rückt in den Landesvorstand vor. Olaf Walter wird sein Nachfolger.  

2005 Der Boule-Club feiert sein 20-jähriges Bestehen. 

2006 Durchführung der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften, DM-Qualifikation Triplette. – Die Drainage im Boulodrome wird erneuert.  

2007 Ausrichtung des Mittelbadischen Pokalfinales.     

2008 Erster „Tag der Offenen Tür“ mit Spende an die Diakonie-Station. – 16. Internationaler Hardtwaldcup. 

2009 17. Internationaler Hardtwaldcup. – Teilnahme am Strassenfest. – 3. Krabbecup. – Relegationsspieltag zum Aufstieg in die Landesliga.   

 

2010 25jähriges Jubiläum im „Lamm“. – 18. Internationaler Hardtwaldcup.-4. Krabbecup. – Spieltag Kreisliga. – Landesmeisterschaft Baden-Württemberg 55+.  

 

2011 19. Internationaler Hardtwaldcup. – 5. Krabbecup. – Erfolgreiche Freitagsturnier-Serie.  

 

2012 Wegen einer neuen Straße im Industriegebiet musste unser Zelt an einem anderen Platz hinter dem Clubhaus aufgebaut werden. Diese mühevolle Arbeit konnte noch rechtzeitig vor den Freitagsturnieren beendet werden. – 20. Internationaler Hardtwaldcup.  

2013 Teilnahme am Eggensteiner Straßenfest