Die Finalplätze sind vergeben

Über dem letzten Turnier vor dem Finale am 16.März 2018 lag eine eigenartige Spannung. Einige wenige wollten noch die Chance nutzen, sich für das Finale zu qualifizieren. Am Finaltag werden den 8 Besten ein Spieler bzw. eine Spielerin der Ränge 9 bis 16 und einer bzw. eine der Ränge 17 bis 24 zugelost. Die Taktiker spekulierten, sich in eine bestimmte Gruppe zu spielen. Im Endeffekt setzten sich bei dem letzten Turnier die Erfahrensten durch. Mit dem 4.Platz konnte sich Kuno Hedjesch, dank der Mithilfe von Claudia Hedjesch und Jürgen Stork aus Graben auf der Finalisten Liste platzieren. Dritte wurden mit ebenfalls 5 Siegen Rainer Rummel, Wolfgang Bommert und Ulf Mattelson. 6 Siege reichten Chris Fehrenbach, Jürgen König und Harald Knobloch von der TG nur zum 2.Platz. Wolfgang Krämer führte sein Team mit Sohn Marco und Eugen Wolfram mit 7 Siegen souverän an die Spitze.

Turnierleiter Adi Hauf hatte die teils engen Spiele souverän und einfühlsam im Griff. Anita Stadler betörte beim Catering mit einem Bauerntopf und gezwiebelten Mettwurstbrötchen viele Gourmets.

62 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Eggenstein und der Region nutzten in der Winterserie das warme Winterquartier. Mit 41 Siegen und 336 Punkten war Marco Marggrander vom 1.BC Eggenstein einsamer Spitzenreiter vor seinen Vereinskameraden Niko und Günther Stadler mit 28 bzw. 26 Siegen.

Einige Qualifizierte können aus terminlichen Gründen nicht am Finale teilnehmen, andere hat die Erkältungswelle niedergelegt. Mit 11 Siegen hat man noch Chancen die Finalplätze zu erreichen. Die endgültigen Teilnehmer am Finale werden Mitte der Woche vom Vorstand auf der Website veröffentlicht.

 

 

Die nächsten Termine

 

16.März 2018 Winter-Finale 19 Uhr

 

23.März 2018 Jahreshauptversammlung

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0