Frühlingssonne klopft beim BCE an

Das traditionelle Schneeturnier machte 2018 auch die Frühlingssonne neugierig. 23 Spieler und Spielerinnen genossen die ersten Spiele im Freien. Fünf Damen sind eine erfreuliche Tendenz , die sich beim BC Eggenstein noch steigern sollte. Im Gegensatz zu den Spielen im Winterquartier – 6 bis 8 Metern – konnte man endlich die wettkampfmässigen 10m anpeilen. Für einige war das doch eine große Umstellung. Zur dritten frei gelosten Runde hatte die Abendfrische gewonnen. Das Turnier wurde im Winterquartier fortgesetzt.

Das 1/4-Finale erreichte Wolfgang Krämer, der sich nach einer Operation noch in der REHA befindet. Der „Altmeister“ gewann mit Peter Stadler 13:2 gegen Adi Hauff und Rolf Stober.  Das 2. Halbfinale war mehr umkämpft. Stephan Bothur und Heinz Bock bauten zum Schluß ab. Sie mussten sich gegen  France Garcia und Wolfgang Bommert mit 9:13 geschlagen geben.

Das Finale bestritten Peter und France gegen Wolfgang B.mit Heinz Bock, der als Ersatzmann für den terminlich verhinderten Wolfgang Krämer ausgelost wurde. Wolfgang Bommert und Heinz liessen nichts anbrennen. 13:4 war ein klares Ergebnis für die Eggensteiner Schneemeister. In den Finals war das Eggensteiner Boule-Spektrum vertreten: Neben einer Dame setzten sich sowohl Neu- als auch Altmitglieder durch. Eine erfreuliche Entwicklung !

Stephan ( Turnierleitung ) und Walli ( Atz und Schnatz ) bewältigten neben dem eigenen Spiel auch die wichtigeren Aufgaben bei einem Turnier.

 

 

mu

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0