24. Hardtwald-Cup am Pfingstmontag

Bei gerade mal 11 Grad Tagestemperatur hätte das Wetter  an Pfingsten eher in den März gepasst. Deshalb kamen wohl auch nur 66 Mannschaften, um den 24. Hardtwald-Cup des 1.BC Eggenstein auszutragen. Man hatte mit einer deutlich höheren Teilnehmerzahl gerechnet. Hatten die Vereinsmitglieder doch im Vorfeld viel Zeit investiert, um das noch nicht ganz fertig gestellte neue Boule-Gelände am Zigeunerschlag für das Turnier am Pfingstmontag herzurichten. Neben den eigenen Bouleplätzen wurden sowohl auf dem angrenzenden Parkplatz als auch auf einem benachbarten Sportplatz weitere Plätze für die Spieler präpariert. Hier gilt der Dank , neben der Gemeinde, vor allem dem FC Alemania und dem Sportpark Fassbender. Ohne deren Kooperation  wäre die Austragung in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Wie bei diesem überregional bekannten Turnier üblich, kamen die Teams nicht nur aus Baden-Württemberg, sondern auch aus Rheinland-Pfalz, aus Hessen und sogar aus dem Elsass. Das Feld reichte vom reinen Freizeitspieler bis zur Spielerin aus der Nationalmannschaft. Dank guter Vorbereitung konnte das Turnier gegen 10 Uhr beginnen. Die Begegnungen wurden zügig ausgetragen, sodass schon vor 14 Uhr die ersten Viertelfinale beginnen konnten.

Am Ende des Tages hießen die Sieger im A-Turnier Christian Royer und Rachid Behlaid, die im Finale Cédric Jankowski und Eugene Gackel schlagen konnten.

Nach diesem anstrengenden Tag, der nur dank der zahlreichen Helfer so reibungslos ablaufen konnte, freuen sich alle Spieler auf die nächsten Ligaspieltage. Insbesondere auf den 2. Juli, einem Spieltag der Oberliga, der ebenfalls auf dem Gelände am Zigeunerschlag ausgetragen werden wird. Interessierte und Zuschauer sind hier herzlich eingeladen, mal beim BC Eggenstein vorbei zu schauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0