Boulespielen am anderen Ende von Deutschland Ein Reisebericht

Unseren Vorstand hat es vom 2. - 6. August an die

 

Ostsee gezogen, besser gesagt nach Travemünde. Dort

 

findet alljährlich eines der größten Pétanque-Turniere

 

Deutschlands, das Holstentorturnier, statt.

 

Angefangen hat alles aber bereits im März, denn ab 1.

 

März läuft die offizielle Einschreibung des Doublette wie

 

auch Triplette-Turniers. Nach 10 Tagen waren bereits

 

alle 512 Startplätze im Doublette vergeben. Im Triplette

 

gingen 368 Mannschaften an den Start.

 

Wolfgang hat sich mittels eines Hannoveraner

 

Bekannten einen Doublette-Partner für Samstag

 

besorgt, Sonntag hat er mit jenem befreundeten

 

Ehepaar aus Hannover gespielt.

 

Um entspannt anzukommen, ging die Fahrt bereits am

 

Donnerstagvormittag los. Ein Zwischen-Stopp zur

 

Übernachtung wurde in Hannover eingelegt. Von dort

 

ging es dann am Freitag gemütlich gen Norden. Am

 

Samstagmorgen ging das Doubletteturnier pünktlich um

 

9:15 Uhr los, gespielt wurde an der Uferpromenande

 

und Umgebung.

 

Trotz des unbekannten Doublettepartners stimmte die

 

Chemie von Anfang an, so dass sich die zwei nach dem

 

Pool mit zwei Siegen im A-Turnier wieder fanden. Dort

 

mussten sie sich erst zwei Münchner Bundesligaspieler

 

im 16tel-Finale geschlagen geben.

 

Am Sonntag startete Wolfgang mit seinen Partner nicht

 

so glücklich ins Turnier und sie kamen nach 2

 

Niederlagen ins D-Turnier, immerhin noch mit ca.80

 

Mannschaften. Dort kamen die drei nach 4 Siegen bis

 

ins Halbfinale, welches mit 5:13 um 1:30 Uhr am

 

Montagmorgen endete. Im A-Turnier war das Halbfinale

 

um 2:30 Uhr beendet, und Wolfgang fiel totmüde ins

 

Bett, um am Montag via Hannover nach Eggenstein

 

heimzukehren. Es war ein Erlebnis, mit 512

 

Mannschaften an den Start zu gehen. Die Organisation

 

wie auch Verpflegung waren sehr gut und so war die

 

Reise an die Ostsee nicht nur lustig sondern auch

 

lehrreich und spannend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0