Peter Stadler, Oli Süß und Wolfgang Krämer im Finale beim Seminocturne in Lauterburg

Letzten Freitag spielten die drei Eggensteiner sehr erfolgreich in Frankreich. Beim Seminocturne mit über 30 Mannschaften welches wetterbedingt erst gegen 19:30 Uhr starten konnten, gewannen die drei die Vorrundenspiele, wobei sie ein Spiel mit einem Rückstand von 2:11 wegen regenbedingten Unterbrechungen noch mit 13:12 gewinnen konnten. Im Viertel- und Halbfinale hatten die Franzosen dieses Mal keine Chance, erst im Finale mussten sich die drei dem besseren Gegner geschlagen geben und kehrten gegen 2:00 Uhr morgens heim.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0