Gedicht von Helga

Helga
Helga

Zur Feier dieses Tages hab’ ich nachgedacht und Euch ein paar Zeilen mitgebracht:

 

 

In Eggenstein’s Ottostraße, in unserem Verein,

steht im Mittelpunkt ein vielsagendes Schwein.

 

Nicht aus Fett, Fleisch, Knochen, Muskeln, Schwarte,

besteht das kleine Ding, das aparte:

aus Holz oder Kunststoff ist das farbige Rund,

liegt’s zwischen 6 und 10 m, bringt man seine Kugeln in Schwung.

Platziert sie ganz nah an das ‚Säuchen’ heran,

der Gegner sieht nun zu, ob er besser es kann.

 

So rollen die Kugeln aus Eisen ganz schwer

direkt an die Sau – oder um sie her.

Sie ist das begehrte Ziel, am nahesten sollte man ihr sein,

nur so stellen sich die Gewinnpunkte ein.

 

Im Wechsel geht’s oft mal verloren, mal gewonnen,

im Eifer des Spiels ist die Zeit schnell verronnen.

Zum Zug kommt hier stark: gewinnen, aber auch gönnen,

Freude und Erfolg stellen sich ein durch trainiertes Können.

 

 

Mit kugelrundem Gruß

Eure Helga

 

Boule spielt man

mit          H       erz, es

bringt     E       lan und Ehrgeiz,

macht      L        ust,

ist           G       rossartig und ist

für          A       lle Menschen, ob alt oder jung,

krank oder gesund, geeignet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Hans Kühn (Samstag, 25 Dezember 2010 14:35)

    Schön Helga...

  • #2

    France Garcia (Montag, 03 Januar 2011 08:29)

    Superbe Helga, weiter soooooo

  • #3

    Anja (Donnerstag, 06 Oktober 2011 12:26)

    Gerade erst gelesen....wirklich sehr schön geschrieben, kompliment.