Bericht vom Hardtwald Cup und Ergebnisse der Manschaften 1 bis 3

Hardtwald-Cup

Seit Mitte März hat uns der Frühling im Griff! Das haben auch die Boulespieler erkannt: so kamen am Sonntag, 21.3., 93 Mannschaften nach Eggenstein zum Hardtwald-Cup und spielten das erste große Turnier der Saison. Es war ein Superturnier! Die Spieler zeigten ihre Form, nicht jeder war mit sich zufrieden, das ist halt so, aber das Wetter spielte mit. Eine Regenphase gegen Mittag trübte die Stimmung nicht.

Um 10 nach 10 begann das Turnier und um 21 Uhr waren die 7 Runden dank der guten Turnierorganisation mit der letzten Kugel im A-Turnier, ein Schuß zum 13:10 Endstand, dann beendet. Der Gesamtsieg geht ins Elsass an Frankreich, die Zweitplatzierten Jens Beck und Sascha Wagner konnten ihren frühen 2:8-Rückstand nicht mehr einholen, kämpften sich aber noch mal ran in einer Partie, die wirklich toll gespielte Kugeln zeigte.

Der Hardtwald-Cup war ein Erfolg! Die Vereinsführung bedankt sich bei den Helfern am Sonntag vor Ort, ohne die es nicht geht. Aber auch die Vorbereitung vorher bei den Arbeitseinsätzen ist absolut notwendig, Dank auch an die, die den Platz und das Bouleheim hergerichtet haben. Ein besonderer Dank geht an Peter Stadler, Wolfgang Seifert, Horst Schlenker, Horst Balk und Heinz Marggrander, die an beiden angesetzten Arbeitseinsätzen zur Vorbereitung dabei waren und so maßgeblich zu dem Erfolg mit beigetragen haben.

Saisonbeginn und –vorbereitung

Für die erste Mannschaft hat die Saison begonnen: am 27.3. spielte die neu formierte Mannschaft unter unangenehmen Witterungsbedingungen in Freiburg.

Der erste Gegner der Saison hieß Konstanz 2: nach der ersten Runde stand es 1:1, in den Doubletten ging es wechselhaft weiter, nach einem 2:2-Zwischenstand konnte der BCE das letzte Doublette nach hartem Kampf für sich entscheiden, so dass am Ende der erste Sieg (3:2) zu Buche stand.

Gegen Zimmern lief es besser, die erste Runde konnte komplett gewonnen werden. Nach der 2:0-Führung wurde dann auch nur ein Doublette abgegeben, ein verdienter 4:1-Sieg war das Endresultat.

Insgesamt war der erste Spieltag ein sehr gut gelungener Saisonauftakt der 1. Mannschaft.

Für die anderen Mannschaften wirft die neue Saison ihre Schatten voraus, die 3. Mannschaft ist schon voll in die Vorbereitung eingestiegen. Das erste Freundschaftsspiel am 16.03.10 gegen Hockenheim musste leider mit 2:3 abgegeben werden. Damit verlief der Auftakt nicht so, wie gewollt. Für das 2. Freundschaftsspiel am 23.03.10 gegen Grünwinkel 3, die in derselben Klasse spielen, wollte man sich stärker präsentieren. Dies gelang auch mit einem 4:1 Sieg. Dies war ein Superspieltag, so kann es weiter gehen.

Weitere Infos zu unter www.bc-eggenstein.com

 

Bericht erster Spieltag der ersten Mannschaft:

 

Spielbeginn für den ersten Spieltag der neu formierten ersten Mannschaft in der Regionalliga war um 11 Uhr in Freiburg. Dabei waren Cornelia Bothur, Sebastian Gustain, Wolfgang Krämer, Dieter Mengesdorf, Eugen Wolfram, Siegfried Dannenmeier und Marco Marggrander. Die Bedingungen waren schwierig und unangenehm, was sowohl Wetter als auch Bodenverhältnisse angeht. Regenschauer sorgten dafür, dass die Partien teilweise im Matsch gespielt werden mussten.

Gegner 1 war Konstanz 2

In der ersten Runde wurde ein Triplette (Wolfgang, Dieter und Sebastian) souverän gewonnen, das andere Triplette (Cornelia, Eugen und Marco) ging nach hoher Führung leider noch verloren, somit stand es 1:1 nach den Tripletten.

Die Doubletten fanden dann im Regen statt. Dieter und Sebastian erzielten einen sicheren Sieg. Wolfgang und Marco fuhren eine genauso deutliche Niederlage ein. Eugen und Cornelia konnten aber nach hartem Kampf noch gewinnen.

Damit war der erste Saisonsieg mit 3:2 eingefahren.

Gegner 2 war Zimmern 1

Das erste Triplette (Wolfgang, Dieter und Sebastian) wurde wiederum souverän gewonnen, das zweite Triplette (Cornelia, Siggi und Marco) konnte nach anfänglichem Rückstand das Spiel noch drehen. Somit resultierte eine 2:0-Führung nach den Triplettes, ergo musste nur noch ein Doublette gewonnen werden.

Entsprechend erfuhr das erste Doublette mit Dieter und Sebastian eine deutliche Niederlage, die Einwechslung von Wolfgang für Dieter zeigte keinen Erfolg. Aber die anderen beiden Doublettes (Siggi und Marco sowie Cornelia und Eugen) konnten ihre Spiele dafür deutlich gewinnen. Somit war der zweite Sieg perfekt mit 4:1.

Der erste Spieltag war damit ein sehr gelungener Saisonauftakt für die 1. Mannschaft, unter widrigen äußeren Bedingungen.

Marco Marggrander

 

Bericht 1. und 2. Freundschaftsspiel der 3. Mannschaft des BCE:

 

Die neue Saison wirft ihr Schatten voraus, und die 3. Mannschaft ist schon voll in die Vorbereitung eingestiegen. Das erste Freundschaftsspiel am 16.03.10 gegen Hockenheim, die in der Bezirklasse in Rhein-Neckar spielen, musste leider mit 2:3 abgegeben werden. Nach dem das 1. Triplette mit Rudi, Gerald und Wolfgang S. deutlich gewinnen konnte, musste dass 2. Triplette um Mannschaftskapitän Marco K. mit Hans T. und Chris F. nach einem 1:10 Rückstand und guter Aufholjagd das Spiel am Ende doch zu 10 abgeben. Bei den Doublettes konnten sich Rudi und Chris F. souverän durchsetzen 13:6. Gerald und Wolfgang S. machten ein sehr gutes Spiel bis zum Stand von 6:6, danach konnten sie leider ihre gute Leistung nicht fortsetzen und mussten ihr Spiel 8:13 abgeben. Nun ruhte die letzte Hoffnung auf Peter St. und Hans T., doch bei ihnen lief es auch nicht richtig rund, und so verloren sie auch diese Doublette mit 6:13. Damit verlief der Auftakt nicht so wie gewollt.

Für das 2. Freundschaftsspiel am 23.03.10 gegen Grünwinkel 3, die in derselben Klasse spielen, wollte man sich stärker präsentieren und die Niederlage gegen Hockeheim vergessen machen. Dies gelang auch mit einem 4:1-Sieg. In der ersten Runde konnte das Triplette Wolfgang S., Nico und Marco K. einen deutlichen Sieg mit 13:3 einfahren. Das 2. Triplette (Hans T. Chris F. und Peter St.) machte sich das Leben etwas schwerer, nach einer deutlichen 10:3 Führung ließen sie den Gegner noch rankommen, konnten aber am Ende doch 13:12 gewinnen. Mit 2 Siegen im Rücken wollte man dass 5:0 schaffen. Gerald und Wolfgang S. steuerten den 1. Sieg bei mit 13:11. Nico und Marco K. kamen schlecht ins Spiel und lagen gleich 0:3 hinten. Nach einer schönen Aufnahme konnten sie auf 5:3 wegziehen, spielten ihr Spiel gut weiter bis zum 10:3. Danach hatten sie einen starken Einbruch, lagen 10:12 hinten, bevor Nico in der letzten Aufnahme alles klar machte und 3 Punkte legte zum 13:12 Endstand. Jetzt fehlte nur noch der Sieg von Peter St. und Chris, doch leider war das andere Team stärker und so verloren sie 8:13. Doch dies war ein  Superspieltag, so kann es weiter gehen.

Marco Krämer 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0