Brötzingen mit Erfolg verlassen

 

 

BCE`s Erste hatte Probleme. Das Liga-Pokal-Spiel gegen Brötzingen 2 hatte Startschwieringkeiten. Kersten mußte morgens krankheitsbedingt absagen. Coach Stephan hatte eine glückliche Eingebung. France erklärte sich bereit, in Brötzingen zu spielen. So waren wir zu sechst. Das Wetter war schön, die Brötzinger waren nett, der Platz war „rollermässig“ einfach. Ein großes Plus für die Heimmannschaft. Nur France hatte etwas dagegen. Unsere „Ersatzspielerin“ legte sogenannte Bierdeckelkugeln. Die Brötzinger legten gut bis sehr gut, France legte besser. Ein Genuß. Auf der anderen Bahn ging es nur Punkt für Punkt voran. Am Ende hatten Rainer, Siggi und Stephan doch den Sieg eingetütet. 2 : 0 war beruhigend.

 

Bei Sonnenschein ging man frohgemut die Doublettes an. Schnell lagen unsere 3 Teams vorne. Die Spiele wurden durch eine Regenflut und kalten Wind unterbrochen. Man flüchtete unter ein nach allen Seiten offenes Partyzelt. Kalter Wind liess alle erzittern. Das Wetterradar entschied, dass es nicht mehr regnet. Von Brötzingen war nicht die Rede. Mit dem Wetter kam Brötzingen besser zurecht. Aber unsere Teams wurden immer besser. 5:0 für Eggenstein war erfolgreich, aber nicht zufriedenstellend.

 

mu.