Die Spannung steigt.

Nach sieben, von zwölf zu spielenden Winterturnieren, steigt nun langsam die Spannung,wer sich am Ende der Serie unter die besten 24 Spieler qualiviziert. Am 04.01.2019 trafen sich die Boulisten im beheizten Zelt am Zigeunerschlag, um die nötigen Punkte zu erspielen. Die Turnierleitung oblag in den bewährten Händen von Chris F. die wie immer, den gewohnt routinierten Überblick behielt. Nach drei von vier zu spielenden Runden hatten sich vier Mannschaften jeweils fünf Siege erspielt. Die letzte Runde,die wie immer im Tripplett-Modus gespielt wurde, mußte also die Entscheidung bringen.  Heinz B. Peter S. und Marco M. waren nicht zu schlagen und belegten verdientermaßen den 1.Platz. Zweiter wurden Jürgen S. Claudia H. und Kuno H. aus Graben-Neudorf. Den dritten Platz belegte die TGE, die im letzten Spiel ihren Gegner mit der  Höchststrafe von13:0 nach Hause schickte. Den undankbaren vierten Platz belegten Rolf B. Günther S. und Rosi N. BCE Urgestein Siggi D. versorgte die Spieler mit kulinarischen Schmankerln, sodaß auch das leibliche Wohl  nicht zu kurz kam. Die nächste Möglichkeit Punkte zu ergattern bietet sich bereits am heutigen Freitag. Man darf gespannt sein.                                                                                                                                                   

 

Bis dahin allez les Boules  GüSta.                                                                                                                      

Kommentar schreiben

Kommentare: 0